Tierwohl

Es ist uns wichtig, dass unsere Pferde so natürlich wie möglich leben. Deshalb haben wir riesige Weideflächen, auf denen die Pferde im Herdenverband das gesamte Jahr leben und sich Tag und Nacht frei bewegen können. Für den Schutz und das Wohlergehen der Pferde haben wir einen Stall gebaut, der ihnen auch Schutz bei extremen Wetterverhältnissen bietet. Hier werden sie auch im Winter gefüttert.

Im Frühjahr, Sommer und Herbst grasen sie auf den mit Gras, Wildkräutern, Büschen und Bäumen bewachsenen Weiden, im Winter füttern wir (oft per Hand gesenstes ) Heu. Bei Bedarf füttern wir Kraftfutter oder Mineralien zu, jeweils genau auf den Trainingszustand und die physische Tätigkeit des einzelnen Pferdes angepasst. Um ihr Immunsystem und generell ihre Gesundheit zu unterstützen geben wir regelmäßig Kräutermischungen.

Eine Quelle liefert ihnen frisches Wasser.

Wir kontrollieren den Gesundheitszustand der Pferde regelmäßig, bei Bedarf holen wir unseren Tierarzt.

Die Hufe kontrollieren und pflegen wir selbst, teilweise mit Unterstützung unseres Hufschmieds. Grundsätzlich sind unsere Pferde nicht beschlagen und laufen „barfuß“. So sind ihre Hufe außerordentlich gesund und fest. Ob Sommer, ob Winter, unterschiedliches Terrain bereitet ihnen keine Schwierigkeiten. In besonderen Fällen (sehr lange Ritte, besonders schwierige Bodenverhältnisse) benutzen wir vorne Hufschuhe.

Wir von EquiTransylvania bemühen uns, unser Reitzentrum nachhaltig und achtsam auszurichten, um unsere Landschaft sauber und gesund zu erhalten. Wir arbeiten mit den örtlichen Landwirten, Gastronomen, Gästehäusern, Facharbeitern zusammen, um unseren Pferden und unseren Gäste das Beste zu bieten!